Herzlich Willkommen!

Neueste Beiträge

  • Wie der Ehrenpreis zu seinem Namen kam – ein Märchen
    Ein Märchen. Es war einmal ein Dorf am Rande des Königreiches, das hohen Besuch erwartete. Doch wie diesen am besten empfangen? Eine Blume hilft.
  • Die Glockenblume: Brauchtum und Märchen
    Glockenblumen sind kein Unkraut. Warum beschäftigen wir uns dennoch mit ihr? Weil sie mehr ist als auf den ersten Blick vermuten lässt! Es gibt einen reichen Schatz an Brauchtum und Überlieferungen sie betreffend. Und wir lieben Brauchtum!
  • Mythen, Legenden und Märchen: Der Weißdorn
    Sollte es euch als Kind noch nicht aufgefallen sein, wo der Weißdorn überall „sein Unwesen treibt“, kommt hier eine kleine Auswahl: Schneeweißchen und Rosenrot, Hier stoßen wir gleich zu Beginn auf unseren Weißdorn:


Mädesüßblüten duften herrlich und eignen sich gut für einen Tee. (c) Unkrautliebe

Unkrautliebe. Die Geschichte eines Namens.

Die Geschichte beginnt in meiner Kindheit.

Ich bin auf einem kleinen Bauernhof aufgewachsen: sechs Kühe, eine Ziege, ein Schwein, ein paar Hühner, viele Bienen, viele Katzen und ein Hund. Ab und an haben sich ein paar Gänse verirrt, oder Hasen.

Unsere Wiese war immer Futterlieferant, das beste Futter stand vor der ersten Heumaht – da hat es geblüht und geduftet. Bienen, Käfer, Grillen, Heuschrecken, Rehe, alles hat sich darin getümmelt. Das Futter musste gut und kräftigend sein für unsere Tiere, Unkraut durfte da nie wachsen.

Unkraut wie „Alte Ross“ wurden ausgerissen, der Löwenzahn war nicht gern gesehen – der weiße Milchsaft sei giftig, wurde uns Kinder gesagt. Kornblumen im Feld störten die Korn-Ernte. Giersch, Franzosenkraut oder der „Hühnerdarm“ wurde im Garten vehement bekämpft. Ich habe es als Kind nicht anders gelernt, brav riss ich alles aus und freute mich.

2016 begann ich mit der Ausbildung zur Kräuterpädagogin. Und plötzlich tat sich eine neue Welt auf. Sämtliches, und wie ich glaube, Unkraut war plötzlich gesund, wichtig, heilend, helfend: Die „Alten Ross“ halfen dem Boden, der Milchsaft des Löwenzahnes enthält Inulin, das tut uns gut. Kornblumen im Feld stören zwar die Ernte aber sie sind selten und stehen unter Naturschutz (!).

Dieses Wissen war wie eine Offenbarung, von der ich mich bis heute nicht erholt habe und dem Unkraut verfallen bin. Deswegen auch dieser Blog, um Euch mit dieser Leidenschaft für Unkräuter und Kräutern anzustecken, so dass ihr selber in den Garten geht und Unkräuter anstatt sie auszurotten für Küche, Schönheit und Gesundheit ausprobiert.